Blog2018-07-30T20:27:37+02:00

Wie Kirche (und Organisationen) mit Effectuation der Ungewissheit begegnen können

2012: 90.000 Menschen in dem größten Flüchtlingslager im Nahen Osten. Kriminalität, Hehlerei und Konflikte zwischen den ethnischen Gruppen bestimmten das Leben im Lager. Die humanitären Standards, die z.B. die Anzahl der Küchen und Toiletten festlegten, passten nicht. In der Folge wurde privatisiert, demontiert und neu aufgebaut. Es ging drunter und drüber. 2013 übernahm Kilian Kleinschmidt die Leitung. Er nutzte die Effectuation-Prinzipien und schaffte es, aus dem Flüchtlingslager eine friedlichere Stadt mit z.B. [...]

Digitalisierung und digitale Transformation – Eindrücke von einer Nepalreise

Da stand das junge Paar vor der Standesbeamtin. Es war der erste Tag der Einführung eines neuen IT-Systems in der kleinen Ortsverwaltung mitten auf dem Land. Die Standesbeamtin fragte, wann das Paar geheiratet hatte. Als die Antwort kam und die Standesbeamtin das Datum nicht eingeben konnte, ging ein aufgeregtes, lachendes Hin und Her zwischen allen anwesenden Personen los. Mit Digitalisierung Standards durchsetzen und Effizienz steigern Bei der Hochzeit war die Braut zu [...]

IT-Change als Motor für Kulturveränderung

Als Programm- und Projektleiter bin ich bereits seit Beginn meiner Karriere in der Luftfahrtbranche immer wieder an vorderster Front dabei, wenn es um IT-Veränderungen geht. Als in einem Projekt die Frage aufkam, wie es durch die Einführung eines neuen IT-Systems gelingen kann, Veränderungen in der Zusammenarbeitskultur hervorzubringen, wurde ich hellhörig und neugierig. Kann das gelingen? Wenn ja, wie? Das Thema beschäftigte mich zunehmend und heute geht es mir auch um die gute [...]

Wie ich bei einer Ballettprobe exzellentes agiles Management beobachten konnte

Eine Ballettprobe scheint harte Arbeit zu sein. Das Ensemble übt schon den ganzen Tag. Jetzt ist es fast 20 Uhr und einige Balletttänzer nutzen jede Gelegenheit sich auf den Boden zu setzen, obwohl die Probe seit einer halben Stunde öffentlich ist. Und trotzdem ist die Stimmung ausgezeichnet. Es wird viel gelacht. Da tritt der Choreograph an die Bühne und sagt, dass das seit einer halben Stunde geübte Mittelstück nicht gut aussieht. Die [...]